Damit du fühlst mein Herz (2017)

Orig. engl.: Bob Dylan, “To Make You Feel My Love” (1997)

Dt. Text: Th. Rhyner

1.

Wenn harter Regen dir entgegen weht

Und alle Zeiger gegen dich feststehn

Ich würd dich gleich in meine Arme nehmn

Damit du fühlst mein Herz

 

Wenn der Abendschatten Kälte führt

Und niemand deine Tränen trocknen wird

Zehntausend Jahre könnt ich guttun dir

Damit du fühlst mein Herz

 

Bridge 1

Ich weiss, du weisst noch nicht, wies weitergeht

Doch ich tu alles, was ich kann

Von dem Moment, seit ich dich hab gesehn

Kein Zweifel, denn ich bin dein Mann

 

3.

Ich mache Hungerstreik, ich esse Stroh

Auf allen vieren kriech ich durch den Zoo

Ich mache alles, es gibt kein No-Go

Damit du spürst mein Herz

 

4.

(Instrumental)

 

Bridge 2

Gewitter ziehn über die Alpenhöhn

Und auf dem Weg durchs dunkle Tal

Poltern die Winde, schlagen hin und her

Einen wie mich triffst nur ein Mal

 

  1. Ich könnt dich glücklich machen, glaube mir

Es gibt nichts, was ich nicht machen würd

Ich geh für dich zu Fuss durchs Jagdrevier

Damit du fühlst mein Herz

Eine Antwort auf „Damit du fühlst mein Herz (2017)“

  1. Diesen Song habe ich das erste Mal im Frühsommer in der Brauerei in Herisau gehört, damit war ich bestimmt nicht alleine. Vergessen hab ich diesen Song bis heute nicht – er ging direkt unter die Haut, mitten ins Herz.
    Ich denke auch damit bin ich nicht alleine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.